Deutsche Adjektiv-Endungen leicht gemacht: Regeln und Beispiele

Adjektiv-Endungen im Deutschen können für Lernende entmutigend sein, aber das Verständnis der Grundregeln kann den Lernprozess erheblich vereinfachen. Wenn Sie klare Richtlinien befolgen, können Sie die Verwendung von Adjektivendungen in kürzester Zeit beherrschen. Schauen wir uns die Regeln und Beispiele an, um deutsche Adjektivendungen einfach und überschaubar zu machen.

 

Regel 1: Adjektiv-Endungen mit bestimmten Artikeln (der, die, das)

Wenn ein Adjektiv direkt vor einem bestimmten Artikel steht (der, die, das)nimmt das Adjektiv die folgenden Endungen an:

  • Männlich (der): -e
  • Feminin (die): -e
  • Neutrale (das): -e
  • Plural (die): -de

 

Beispiele:

  • Der schnelle Mann (Der schnelle Mann)
  • Die schöne Frau (Die schöne Frau)
  • Das kleine Kind (Das kleine Kind)
  • Die guten Bücher (Die guten Bücher)

 

Regel 2: Adjektiv-Endungen mit unbestimmtem Artikel (ein, eine)

Mit unbestimmten Artikeln (ein, eine)Adjektive haben leicht unterschiedliche Endungen:

  • Männlich (ein): -er
  • Feminin (eine): -e
  • Neutrale (ein): -es
  • Plural (kein): -de

 

Beispiele:

  • Ein alter Mann (Ein alter Mann)
  • Eine nette Frau (Eine nette Frau)
  • Ein kleines Kind (Ein kleines Kind)
  • Keine guten Bücher (Keine guten Bücher)

 

Regel 3: Adjektiv-Endungen ohne Artikel (Nullartikel)

Wenn kein Artikel vor dem Substantiv steht, haben Adjektive in der Regel die folgenden Endungen:

  • Männlich: -er
  • Feminin: -e
  • Neutrum: -es
  • Plural: -e

 

Beispiele:

  • Großer Tisch (Großer Tisch)
  • Kleine Katze (Kleine Katze)
  • Schönes Haus (Schönes Haus)
  • Gute Bücher (Gute Bücher)

 

Regel 4: Adjektiv-Endungen nach Possessivpronomen

Adjektive, die auf Possessivpronomen folgen, nehmen die gleichen Endungen an wie solche mit unbestimmten Artikeln.

 

Beispiele:

  • Mein neues Auto (Mein neues Auto)
  • Dein schönes Haus (Ihr schönes Haus)
  • Ihr kleines Kind (Ihr kleines Kind)
  • Unsere guten Freunde (Unsere guten Freunde)